Ein Dateiformat, das hilft, Bäume zu retten

Unter dem Motto „Save as WWF – Save a tree“ haben der WWF Deutschland und die Werbeagentur Jung von Matt gemeinsam ein neues grünes Dateiformat entwickelt: das WWF - eine PDF-Datei, die sich nicht ausdrucken lässt.

Das Prinzip ist simpel: Jedes Dokument, das im neuen WWF-Format abgespeichert wird, lässt sich in diesem Format nicht mehr ausdrucken. Das spart Geld und schützt die Bäume. Um ein WWF zu erstellen, lädt man sich kostenlos das Programm – eine Art Druckertreiber – herunter und installiert es auf seinem Computer. Die WWF-Datei kann wie jede herkömmliche PDF-Datei verwendet werden.

Jedes Jahr verlieren wir weltweit 13 Millionen Hektar Wald. Das entspricht etwa der anderthalbfachen Fläche Österreichs. Eine Ursache: Papier. Seit 1950 hat sich der weltweite Papierverbrauch auf 367 Millionen Tonnen versiebenfacht! Heute wird fast jeder zweite industriell gefällte Baum zu Papier verarbeitet. Mit rund 250 Kilogramm pro Kopf und Jahr wird in Deutschland heute fast so viel Papier verbraucht wie in Afrika und Südamerika zusammen. Ein erster Schritt kann sein, den unnötigen Druck von Dokumenten zu vermeiden. Hier setzt die Initiative von WWF und Jung von Matt an.